Tenkara in Lermoos



WOCHENENDE, LERMOOS (AT)

14. - 16. September 2018
3 Tage, Freitag bis Sonntag



PREISE

EINZELZIMMER "Ranch" (Bergblick)
Fischer/in - ab € 540.- pro Person



EINZELZIMMER "Mountain View" (mit Balkon)
Fischer/in - ab € 590.- pro Person



DOPPELZIMMER "Mountain View (mit Balkon) bei 2-er Belegung
Fischer/in - ab € 480.- pro Person
Begleitperson - ab € 315.- pro Person



Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die allgemeinen Kursbedingungen von HRH Fishing Hebeisen.
Preise 2018 noch nicht definitiv, Preisänderungen vorbehalten

Preise inklusive:
- Einzel- oder Doppelzimmer
- Frühstück und Abendessen
- 3 Tage praktisches Fliegenfischen und Betreuung durch Kursleiter
- Benützung der Wellnessanlage

Preise exklusive:
- Anreise
- Lunch
- Getränke
- Fischerkarte: € 32.- pro Tag, 3 Tage € 95.-, Preisänderung vorbehalten


KURZINFO

Land, Ort: Lermoos, Österreich
Fluss: Loisach
Fisch: Bachforelle, Regenbogenforelle
Voraussetzung: Grundkenntnisse im Fliegenwerfen
Kursleiter: Daniel Hoda


Dieses Wochenende ist für Fliegenfischerinnen und Fliegenfischer, die bereits Grundkenntnisse des Fliegenwerfens mitbringen, jedoch das praktische Fischen am Wasser erlernen und vertiefen möchten.

Mit Daniel Hoda steht Ihnen ein erfahrener Kursleiter zur Seite, der Sie mit allen Tricks und Tipps versorgt, damit Sie ein erfolgreicher Fliegenfischer werden.



GEWÄSSER

Der Fluss Loisach am Fuss der Zugspitze, ausschliesslich für die Gäste des Hotels reserviert, ist in diesem 15 Kilometer langen Abschnitt ein wirkliches Eldorado für den passionierten Fliegenfischer. Es handelt sich um eine Catch- und Release-Strecke, gefischt wird ohne Widerhaken und uns erwarten grosse und kräftige Bach- und Regenbogenforellen.
Der Flusslauf ist äusserst abwechslungsreich. Man findet tiefe Läufe, langsam fliessende Rieselstrecken und riesige Pools. Auf kurzer Strecke kann man alle Varianten der Fliegenfischerei anwenden, das macht den Fluss zum optimalen Fliegengewässer.

Obwohl die Loisach schnell und einfach vom Hotel erreichbar ist, hat man das Gefühl abseits der Zivilisation zu fischen. Der Fluss ist witterungsunempfindlich, auch bei schlechten Verhältnissen ist eine gute Fischerei gewährleistet.

Sie werden eine traumhafte Fischerei erleben, das ist ein Versprechen!






 

PROGRAMM

Freitag
Anfahrt der Teilnehmer, Zimmerbezug, Abgabe der Fischerkarte. Dann geht es zum gemeinsamen Fliegenfischen an die Loisach. Der Kursleiter wird jeden Teilnehmer individuell betreuen, je nach Kenntnissen und Wünschen. Nach einem lehrrreichen und erlebnisreichen Fischertag nehmen wir das gemeinsame Abendessen im Hotel ein.

Samstag
Nach dem reichhaltigen Frühstück werden wir einen weiteren, spannenden und lehrreichen Fliegenfischertag erleben. Wenn es das Wetter zulässt und die Teilnehmer es wünschen, wird der Kursleiter über Mittag ein Grillpicknick organisieren. Trockenfliegenfischen, Nymphenfischen, Nassfliegenfischen oder Streamerfischen, Trickwürfe und viele Tipps und Tricks - der Kursleiter wird nebst der Freude und dem Spass am Fliegenfischen auch an diesem Tag wieder viel Lehrreiches vermitteln. Am Abend gemeinsames Nachtessen im Hotel. 


Sonntag
Frühstück, dann fischen wir noch einmal an der Loisach, am Nachmittag ist freies Fischen und individuelle Heimreise.

Mit dem zertifizierten Tenkara Instruktor Daniel Hoda befischen wir die Loisach, die für das Tenkara- und Fliegenfischen prädestiniert ist. Was ist der Unterschied dieser traditionellen, japanischen Fliegenfischermethode gegenüber der klassischen Fischerei? Wo sind die Vorteile, wie kombiniere ich mein Gerät, mit welcher Schnur, mit welchem Vorfach stelle ich den Bachforellen nach?

Wir zeigen Ihnen, warum man mit dieser Art des Fliegenfischens vielmals mehr Erfolg haben wird. Tenkara ist zudem eine spannende Möglichkeit, das Fliegenfischen auf einfache Art zu praktizieren, die einfach ungeheuer Spass macht.
 

Kurzinfo

Termin

15. - 17. September 2017
Land, Ort AT-Lermoos
Fluss Loisach
Fisch Bachforelle, Regenbogenforelle
Voraussetzung Keine
Kursleiter Daniel Hoda
Bilder
Preise pro Person
Fischer im Einzelzimmer ab € 540.00
Fischer im Doppelzimmer € 470.00
Begleitperson im DZ € 315.00


 

Gewässer

Der Fluss Loisach am Fuss der Zugspitze, ausschliesslich für die Gäste des Hotels reserviert, ist in diesem 15 Kilometer langen Abschnitt ein wirkliches Eldorado für Tenkara- und Fliegenfischer. Es handelt sich um eine Catch- und Release-Strecke, gefischt wird ohne Widerhaken und uns erwarten grosse und kräftige Bach- und Regenbogenforellen.
Der Flusslauf ist äusserst abwechslungsreich. Man findet tiefe Läufe, langsam fliessende Rieselstrecken und riesige Pools. Auf kurzer Strecke kann man alle Varianten der Fliegenfischerei anwenden, das macht den Fluss zum optimalen Fliegengewässer.

Obwohl die Loisach schnell und einfach vom Hotel erreichbar ist, hat man das Gefühl abseits der Zivilisation zu fischen. Der Fluss ist witterungsunempfindlich, auch bei schlechten Verhältnissen ist eine gute Fischerei gewährleistet.

Sie werden eine traumhafte Fischerei erleben, das ist ein Versprechen!






 

Programm

Freitag
Anfahrt der Teilnehmer im Verlauf des Morgens, Zimmerbezug (wenn bereits möglich), dann Begrüssung und Abgabe der Fischerkarte. Entweder im Hotel oder dann bereits am Fluss erfolgt Theorie, Material- und Fliegenkunde sowie erstes Tenkara-Probewerfen. Im Verlaufe des Tages befischen wir die Loisach mit der Tenkara-Technik. Am Abend gemeinsames Abendessen im Hotel.

Samstag
Nach dem reichhaltigen Frühstück werden wir die Loisach an verschiedenen Stellen befischen. Um die Mittagszeit nehmen wir entweder den Lunch am Wasser, in einem Restaurant oder im Hotel ein. Bis am Abend werden wir die Tenkaratechnik unter Anleitung von Daniel Hoda weiter verfeinern. Am Abend gemeinsames Abendessen im Hotel.

Sonntag
Frühstück, fischen, am Nachmittag ist freies Fischen und individuelle Heimreise.
 


Hotel

Es erwartet Sie ein Lifestyle-Hotel mit besonderem Ambiente. Schon im Eingangsbereich bemerkt man die raffinierte Zusammensetzung von Gemütlichkeit und Moderne. Dieses Hotel, die Umgebung, das Ambiente und das grosse Wellness-Angebot sind perfekt für nichtfischende Begleitpersonen!

Die Küche bietet kulinarische Köstlichkeiten in Vollendung. Ob mediterran oder typisch tirolerisch, serviert wird nur was gesund ist und obendrein grenzenlos gut schmeckt. Das überaus reichhaltige Frühstücksbuffet rundet das Ganze perfekt ab.

Weitere Informationen über das Hotel






 


 

Rückblick 2014

Vom 22. bis 24. August fand der 1. Tenkara-Kurs in der Schweiz statt. Bereits am Freitag Nachmittag trafen die Teilnehmer im Hotel La Romantica in Le Prese, Valposchiavo, ein und bezogen Ihre Zimmer. Nach einer kurzen  Vorstellungsrunde fanden am Abend Vorträge einerseits über Tenkara und andererseits über das Fischen in Graubünden statt. Während diesen Vorträgen wurden die Reviere vorgestellt und die Besonderheiten der Fischereistatistik erklärt. Nach einer Wurfdemo am Wasser rundeten ein Apero und ein vorzügliches Abendessen den ersten Kurstag ab.

Am Samstag wurde die Handhabung des Tenkara-Gerätes vorgestellt und das Werfen auf der Wiese geübt. Danach ging es in Zweiergruppen zum Fischen ans Wasser. Befischt wurden der Poschiavino und die Gewässer des Cavaglia-Tals.  Durch die professionelle Betreuung der Instruktoren konnten auch die weniger geübten Teilnehmer ihre Bachforellen fangen. Die Fahrt mit der Räthischen Bahn zum Mittagessen auf die Alp Grüm, sowie der Besuch der Gletschermühlen von Cavaglia waren weitere Highlights an diesem Tag.

Am Sonntag Vormittag ging es nach einem herzhaften Frühstück nochmals zum Fischen an den Poschiavino. Ein gemeinsames Mittagessen im Hotel bildete den Abschluss des 1. Tenkara-Kurses. Es war eine tolle Gruppe von aufgestellten Fischern und es hat riesigen Spass gemacht, die Fortschritte und Erfolge beim Tenkara Fischen jedes einzelnen zu beobachten.

 



Tenkara-Kurs Lermoos 2017

Bericht von unserem Kursleiter Daniel Hoda

Mein Sohn David und ich waren am Freitag um 9:30 Uhr vor Ort im Hotel, haben den Vortragsraum vorbereitet und ein Empfangsschild am Eingang postiert, um die Teilnehmer des Hebeisen Tenkara Wochenendes willkommen zu heissen. Treffpunkt war um 11 Uhr und es waren fast alle Teilnehmer anwesend, ausser Carlo, der aus Versehen eine leicht andere und längere Route übers Lechtal genommen hat, doch mit nur einer halben Stunde Verspätung ist er dann zu uns gestossen.

Danach erklärte ich den Kursverlauf, hielt einen Vortrag über die Tenkarafischerei und zeigte eine Diashow über die Loisach. Es wurden die verschiedenen Ruten, das Tenkara-Material, das Rutenhandling und das Werfen vorgestellt, um die Teilnehmer auf die drei Tage vorzubereiten. Und kurz darauf gings ans Wasser, um das Theoretische in die Praxis umzusetzen. Das Wetter war gut und gegenüber dem letzten Jahr hatten wir diesmal einen um ca. 15cm höheren Wasserstand. Ausser Rudolf war noch niemand an der Loisach fischen und so begleitete ich Paul und Maurice aus Graubünden, die noch nie mit der Fliege gefischt haben. Maurice hatte Glück und fing gleich eine schöne Bachforelle.



Etwas später gesellten sich Hansjörg, Gerhard und Carlo zu uns und ich konnte an einem längeren, tieferen Pool das Tenkara-Fischen mit der Nymphe demonstieren. Nach einem Standortwechsel, der uns zu zwei Gumpen unterhalb eines Wehres führte, fing auch Hansjörg eine lebhafte Regenbogenforelle.



Am Abend um halb acht trafen wir uns zum Nachtessen und genossen das Ambiente des Hotels.

In der Nacht hat es zu regnen begonnen. Ausser Rudolf, der schon am Wasser war und Fotos per SMS schickte, sassen wir am Samstagmorgen von 7:30 Uhr bis 10 Uhr am Frühstückstisch, haben gefachsimpelt und auf das Ende der Schauer gewartet. Gegen 11 Uhr war es dann soweit, die Sonne kam wieder raus und ich habe die Teilnehmer am Gewässer verteilt. Wenn es Klärungsbedarf bezüglich der Wurftechnik oder des Gewässerlesens gab, wurde ich per Smartphone gerufen. Der Klärungsbedarf war auch nötig, denn die Loisach hatte nochmals an Wassermenge zugelegt und kam nun etwas trübe daher. Das Fischen war nun doch schwierig, wir mussten von Trockenfliegen auf Goldkopfnymhen wechseln.
Rudolf hattte sogar Wooly Bugger mit der Tenkara gefischt und war erfolgreich. Auch Paul und Carlo konnten trotz den nicht ganz einfachen Umständen einige Fische überlisten.



Zudem hatte es dermassen abgekühlt, dass Schneeflocken ihren Weg bis nach Lermoos fanden. Alle Berge ringsherum waren zugeschneit und wegen der Kälte konnte Gerhard aus gesundheitlichen Gründen Samstag und Sonntag nicht mehr fischen. Ich hab ihm deshalb meine Tenkara-Lektüre zum Lesen gegeben.

Am Samstagabend trafen wir uns um 20 Uhr zum Abendessen, völlig fertig vom Fischen und vom Fische suchen. Und in der Nacht auf Sonntag dieselben Wetterkapriolen. Trotzdem startete Rodolf schon früh am Sonntagmorgen, und ich begleitete Paul und Maurice ans Sägewerk-Wehr, wo Paul nach ein paar Würfen eine schöne Regenbogenforelle fangen konnte. Später stiess auch Carlo hinzu und hatte nach kurzer Instruktion Erfolg auf einen tiefgeführten San Juan.





Um 11 Uhr war Schluss und wir trafen uns nochmals im Hotel. Nach Abgabe der Fischerkarten und nach einem feinen Wienerschnitzel mit Butterkartoffel machten wir uns alle auf den Heimweg.


Nachfolgend ein paar Impressionen vom Tenkara Wochenende. Klicken Sie auf das Bild.


Tipps zum Ansehen der Fotos:

  • Unten links / Symbol: es wird eine Übersicht der Bilder gezeigt
  • Unten links / Pfeil: Die Bilder werden in einer Diashow abgespielt
  • Unten rechts / Rechteck: Die Bilder werden im Originalformat angezeigt
  • Unten rechts / vier Pfeile: Die Bilder werden im Vollbildschirm-Modus angezeigt

 


 


Anmeldung, Preise

Daten & Preise 2017

 

Tenkara Wochenende in Lermoos (AT)

15. - 17. September 2017
3 Tage, Freitag bis Sonntag

Zimmer Preis Status Anmeldung
FischerIn im Einzelzimmer
"Ranch"
Bergblick € 540.00   Durchgeführt
FischerIn im Einzelzimmer
"Mountain View"
mit Balkon € 590.00   Durchgeführt
FischerIn im Doppelzimmer
"Mountain View" *
mit Balkon € 480.00   Durchgeführt
Begleitperson im Doppelzimmer
"Mountain View" *
mit Balkon € 315.00   Durchgeführt
Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die allgemeinen Kursbedingungen von HRH Fishing Hebeisen.

* im Doppelzimmer bei 2-er Belegung

Preise inklusive:
- Zimmer inkl. Frühstück und Abendessen
- Praktisches Tenkarafischen und Betreuung durch Kursleiter
- Benützung der Wellnessanlage

Preise exklusive:
- Fischerkarte (€ 32.00 / Tag, Preisänderung vorbehalten)
- Anreise, Lunch und Getränke

Anforderung / Ausbildung
Für alle die das Tenkarafischen erlernen möchten. Kursleiter Daniel Hoda.

Preisänderungen vorbehalten!




> Weitere Informationen zu Tenkara