Knoten - einfach
Knotenkunde Fischen


 

Albright Knoten

Dieser Knoten wird verwendet, um zwei nicht gleich starke (monofiele) Schnüre zu verbinden, z.B. Hauptschnur / Vorfach.

Anleitung anzeigen

  




1. Bilden Sie mit der stärkeren Schnur eine Schlaufe 



2. Umwickeln Sie der schwächeren Schnur das Ende der Schlaufe (oft!) und stecken Sie das  Ende durch die Schlaufe der stärkeren Schnur







3. Jetzt beide Seiten anziehen







4. Die Enden abschneiden




5. Fertig, das Ansatzstück sitzt fest



 

Berkley Knoten

Einer der besten Knoten zur Verbindung geflochtener Schnur bzw. Vorfach mit Haken. 

Anleitung anzeigen


1. Führen Sie eine Schlinge durch das Hakenöhr (oder Öse am Kunstköder)

2. Danach das Schlingenende 8 mal um das Vorfachende und die Hauptschnur winden. Schlinge zurückführen und zwischen Öhr und erster Windung einfädeln.
 

3. Knoten gleichmässig festziehen und die Enden abschneiden.



 

Blut Knoten

Der Blutknoten eignet sich besonders, um Monofil-Schnüre ähnlichen Durchmessers miteinander zu verbinden, ist aber auch in anderen Situationen sehr nützlich. Auch als halber Blutknoten an eine vorhandene Schlaufe z.b. Vorfach eignet er sich.

Anleitung anzeigen


1. Legen Sie die zwei Schnüre nebeneinander und umwickeln Sie das eine Ende um die andere Schnur (ca. 5 Mal)
 

2. Nach dem 5. Mal nehmen Sie das ende und stecke es von unten in die erste Umwicklung ein.
 


3. Das gleiche nun mit dem anderen Ende, nur diesmal nicht von unten, sondern von oben einstecken.

 


4. Nun die Schnur fassen (beide) und ziehen, das ganze zieht sich zusammen und es entsteht ein kleiner Knoten.
 

5. Die überstehenden Enden abschneiden und fertig.



 

Chirurgen Knoten

Schneller und einfacher Knoten für eine Vorfach-Schlinge, z.B. “Haar” bei der Karpfen-Ködermontage.

Anleitung anzeigen


1. Machen Sie einen einfachen Überhandknoten mit doppelter Schnur.




2. Das Schlaufenende noch 2 mal durch den Knoten ziehen.



3. Knoten befeuchten und festziehen.

 


 

Clinch Knoten

Clinchknoten

Dieser Knoten ist geeignet für die Verbindung zum Wirbel.

Anleitung anzeigen

Clinchknoten

Dieser Knoten ist geeignet für die Verbindung zum Wirbel. Achtung bei geflochtenen Schnüren: Hier müssen Sie die Schnur drei bis vier mal durch die Öse ziehen und sieben bis acht Windungen legen. Dann anfeuchten und zuziehen.
 



 

Grinner Knoten

Der Grinnerknoten wird dazu verwendet um einen Haken an ein Vorfach zu binden. Er arbeitet ähnlich dem halben Blutknoten. Das Binden selbst gestaltet sich recht einfach.

Anleitung anzeigen


1. Die Schnur durch eine Schlaufe oder Öse ziehen und mit der Hand zusammenhalten

 

2. Um die beiden zusammengehaltenen Schnüre Wicklungen anbringen, jedoch nicht über die obere Schlaufe , sondern darunter.
 

3. Nach ca. 5 Wicklungen das Ende nach oben abstehen lassen.
 

4. Nun einfach festziehen und das Ende Abschneiden.



 

Hair-Rig

Einfaches Hair-Rig für verschiedene Köder oder Bolies

Anleitung anzeigen


1.
Ca. 50 cm Vorfach (Hair) an einem Ende doppelt nehmen und eine Schlinge formen, vorschieben und so festziehen, dass eine kleine Endschlinge entsteht.

 


2.
Das längere Ende durch das Hakenöhr ziehen und eine Schlinge legen (Länge ca. 20 cm).

 

3. Weitere 6 bis 8 lose Schlingen ziehen.

 

4. Das Vorfachende zum Öhr führen, duch das Öhr führen.

 

5. Befeuchten und festziehen.


6. Das Vorfach mit Kautschukkleber fixieren, ein Stück Schrumpfschlauch aufziehen, welches im oberen Drittel durchstochen ist (hier das Vorfach durchführen.

 

7. Schrumpfschlauch über der Hakenschenkel führen und erwärmen, so dass er sich zusammenzieht - fertig 



 

King Sling

Geeignet für die direkte Befestigung von Kunstködern an der Hauptschnur.

Anleitung anzeigen


1. Führen Sie die Schnur durch die Öse.


 

2. Schlinge formen.

 

3. Die Schlinge 4 mal um die eigene Achse drehen.

 

5. Den Kunstköder durch die Doppelschlinge führen und festziehen.



 

Nagel Knoten

Dieser Knoten stammt aus dem Bereich Fliegenfischen und wird zum befestigen an einer Schnur verwendet.

Anleitung anzeigen

Dieser Knoten stammt aus dem Bereich Fliegenfischen und wird zum befestigen an einer Schnur verwendet. Für das Binden brauchen Sie einen dünnen Nagel, eine geradegebogene Büroklammer oder eine Ködernadel. Der Nagel dient dazu, die Fliegenschnur während des Bindevorgangs zu versteifen und am Schluss einen Durchgang für die Schnur freizuhalten. Legen Sie die Windungen nicht zu eng, sonst lässt sich das Ende schlecht durchschieben.

 

1. Das anzusetzende Stück, die Nadel und die Schnurr in einer Linie zusammenbringen.

 

2. 4-5 mal das Ansatzstück um die Nadel wickeln.

 


 

3. Wichtig: von vorne nach hinten.

 

4. Die Nadel vorsichtig rausziehen und von hinten nach vorne die Schnur durchstecken.
 


5. Fertig, das Ansatzstück sitzt fest



 

Non Slip Knoten

Wenn eine Öse vorhanden ist und diese beweglich befestigt werden soll, so ist dieser Knoten angesagt. Dieser Knoten stammt aus dem Bereich Fliegenfischen und wird zum befestigen an einer Schnur verwendet. Auch im sonstigen Gebrauch ist er manchmal sinnvoll.

Anleitung anzeigen

1. Eine einfache Schlaufe bilden und das Ende durch die Öse stecken und dann wieder durch die Schlaufe

 


2. 4-5 mal um die Schnur wickeln.

 

5. Nun zurück durch die erste Schlaufe und beide Enden festziehen.


 

6. Fertig, und doch noch beweglich.



 

Palomar Knoten

Zweckmäßig für die Verbindung von Schnüren mit Wirbel, Ösen etc.

Anleitung anzeigen

1. Schlinge durch das Öhr / Öse führen.

 

3. Einfachen Überhandknoten schlagen .

 

4. Haken (oder Blinker, Wirbel, Karabiner ...) durch die Schlaufe ziehen.

 


 

5. Knoten festziehen und Ende abschneiden.



 

Sixteen-Twenty Knoten

Wir stellen Ihnen hier einen neuen Knoten vor, in dem die stehende Schnur nur zweieinhalb mal vom Ende umfangen wird. Er ist erstaunlicherweise wesentlich stärker als die herkömmlich bekannten Knoten und sehr einfach zu binden.

Anleitung anzeigen

1. Das Vorfach durch das Öhr ziehen und die Schnur zurücklegen.

 

2. Zweieinhalb mal um die ankommende Schnur schlagen.

 

3. Zurückführen und durch die Schlaufe führen. Ziehen sie zuerst am kurzen Ende des Vorfachs den Knoten zu, dann ziehen Sie fest am stehenden Teil des Vorfachs, bis der Knoten fest am Hakenöhr anliegt.



 

Snell Konten

Wird verwendet zum Anknüpfen von (Öhr-)Haken an Vorfächer.

Anleitung anzeigen

1. Führen Sie das Vorfachende ca. 5 cm durch das Hakenöhr. Das andere Ende in entgegengesetzter Richtung durch das Öhr schieben, so, dass eine große Schlinge bleibt.

 

2. Den Hakenbogen und die Schlinge zwischen Daumen und Zeigefinger fixieren und 7 bis 8 mal die dem Öhr zugewandte Seite der Schlinge um den Hakenschaft drehen.
Gut festhalten und langsam am anderen Ende beginnen festzuziehen.

 

3. Wenn der Knoten fast fest ist gegen das Öhr schieben, fest zuziehen und das Ende abschneiden.



 

Universal Knoten

Wie es der Name sagt, einfach und universell einsetzbar

Anleitung anzeigen

1. Schnur dur Öse/Öhr führen und parallel zurückführen.

 

2. Anschliessend 6 Windungen über die doppelte Schnur, dann durch die Schlaufe .
 

3. An der Hauptschnur ziehen.



 

Eier Knoten

Statt natürliche Eier einzuklemmen (wo erlaubt), kann man die kleinen Plastik Lachseier auf die Schlaufe auffädeln und dann (mit oder ohne) Glo Buig Yarn fischen. Die Plastik Lachseier lassen sich auch auf einen heissen Haken anschmelzen: Haken im Bindestock mit Feuerzeug erhitzen und Plastik-Perle direkt auf den heissen Haken drücken … fertig. Äschen und Forellen lieben dieses Angebot.

Anleitung anzeigen

Schritt 1

Beginne mit einem 70cm langen Vorfach

 

Schritt 2

8 Windungen

 

Schritt 3

Das andere Ende durch das Öhr

 

Schritt 4

6 weitere Windungen


 

Schritt 5

Ziehen


 

Schritt 6

So sollte es am Schluss aussehen

 

Schritt 7

Eine kleine Portion Glo Bug Yarn wird in die Schlaufe geklemmt



 

Schritt 8

In die Schlaufe geklemmt der fertige Eierknoten


Alle Angaben von http://www.angeltreff.org